Blogparade - die beste Nischenseite 2016

Samuel von yaseed.net hat dazu aufgerufen (externer Link), die besten Nischenseiten der Nischenseiten-Challenge 2016 gemeinschaftlich zu küren. Ich folge hiermit dem Aufruf und beteilige mich.

Sinn und Zweck der Blogparade

Die Blogparade und die Ergebnisse daraus sollen der Bewertung der teilnehmenden Nischenwebsites dieses Jahr nach vornehmlich qualitativen Kriterien dienen. Allein anhand der Einnahmen innerhalb der 13 Wochen kann man zwar auch "Gewinner" küren, die Aussage dahinter ist allerdings nicht sehr umfassend.

Es wird hier also eine Art Jury-Bewertung gebildet. Wie bei allen Jury-Bewertungen spielen hier natürlich sicherlich auch persönliche Vorlieben und Abneigungen mit hinein, aber natürlich kann man auch objektive Bewertungskriterien mit einbeziehen.

Bewertungskriterien

Die von Samuel vorgeschlagenen Bewertungskritieren umfassen:

  • Informationen und Recherche

  • Technik und Struktur

  • Grafik und Layout

  • Eigene Erfahrung (in Bezug auf vorgestellte Themen / Produkte)

Ich finde diese Kriterien weitgehend ok und werde mich daran orientieren. Lediglich beim letzten Punkt finde ich, dass es auf das Thema oder Produkt ankommt, ob persönlicher Bezug wichtig ist. Es gibt Produkte, bei denen es ausreichend objektive Bewertungskriterien gibt, um eine bestimmte Art von Urteil zu bilden. Und gerade bei Verkaufswebsites sucht manch einer ja vielleicht eher danach, als nach persönlichen Erfahrungen. Aber in vielen Fällen macht natürlich persönlicher Bezug zumindest in Form von spürbarem Interesse am Thema eine solche Nischenwebsite definitiv spannender.

Ich muss auch weiterhin zugeben, dass ich - wenn ich auf einer Verkaufswebsite lande, und das sind Nischenseiten nunmal auch - auch gerne eine gewisse Menge an Tools zu finden hoffe, die mir bei der Produktrecherche und evtl. Verkaufsentscheidung helfen. Ratgeberartikel sind toll und gehören auch dazu, aber m.E. kann man einer Affiliate-Seite ruhig auch anmerken, dass es um das Verkaufen geht.

Dazu gehört m.E. auch, dass ein gewisser Umfang an Produkten vorgestellt wird und zwar auf übersichtliche und deutlich gekennzeichnete Art und Weise. Das spielt natürlich auch bei Informationen und Recherche, sowie Struktur und Layout mit hinein.

Ich habe mir vorhin die Arbeit gemacht, mir noch einmal alle in der Liste von diginauten.com (externer Link) aufgelisteten Website anzuschauen. Am Ende blieb eine Handvoll, aber auf jeden Fall mehr als 3 Seiten übrig, bei denen ich mich kaum entscheiden konnte. Neben den Favoriten werde ich die auch noch nennen inkl. Begründung, warum sie mir gefallen.

Außerdem ist mir aufgefallen, dass ich einen thematischen Konkurrenten habe, der sich ebenfalls TENS-Geräten widmet. Hatte ich noch gar nicht bemerkt. ;-)

Meine 3 Favoriten

Platz 3: kreativgeldverdienen.de (externer Link)

Vorab ist zu sagen, dass die Seite ein paar grobe Mängel hat. Sowohl bei der Strukturierung (Impressum und Co. in der Hauptnavigation z.B.), als auch im Design (Social-Media-Buttons mit Icon-Fonts) und besonders in Bezug auf rechtliche Aspekte.

Ich persönlich finde allerdings die inhaltliche Idee und Umsetzung zu gut, so dass es die Mängel ein bisschen aufhebt. Es geht darum, wie man online mit kreativen Werken (bildende Kunst, Musik, Text) Geld verdienen kann und da gibt es ja einige Möglichkeiten, von denen auch bereits viele beschrieben werden. Außerdem ist diese Seite eine der wenigen, die eigene Produkte anbietet.

M.E. hat diese Seite großes Potenzial, eine wirklich interessante Seite zu werden.

Platz 2: save-your-music.de (externer Link)

Die Seite bietet einen guten Überblick, was man benötigt, um Kasetten und Schallplatten zu digitalisieren, was ein nicht ganz einfaches Thema ist. Es gibt Tipps und Tricks und an den entsprechenden Stellen werden auch passende Produkte vorgestellt bzw. verlinkt.

Gut finde ich hier auch das erzwungene https. Die Seite wurde ohne Wordpress (und dessen Drittanbieter-Themes und -Plugins) erstellt und ist grob beurteilt technisch von den Seiten in meiner engeren Auswahl am besten umgesetzt.

Das Design ist ein bisschen nostalgisch, aber das passt ja zum Thema. Auf jeden Fall auch kein überflüssiger Schnickschnack, bis auf die sich drehende Schallplatte oben links, die mich persönlich etwas stört. Ansonsten ist es übersichtlich und man findet sich gut zurecht.

Platz 1: werkbank-infos.de (externer Link)

Zufällig die Seite vom Initiator der Blogparade. Es sind jetzt schon jede Menge weiterführende Infos zum Werken insgesamt vorhanden. Man merkt beim Lesen, dass KnowHow dahintersteckt. Die Artikel gehen teilweise sehr in die Tiefe, sind gut bebildert und durchdacht.

Die Produktauswahl macht einen vernünftigen Eindruck. Nicht a la "alles reinpacken, was Amazon so ausspuckt", sondern eher die Variante "handverlesen". Dabei ist die Menge der Produkte genau richtig: Nicht zu viel, aber auch nicht nur die ersten fünf Ergebnisse, die man auch selbst bei Amazon gefunden hätte. Und die Produkte sind in übersichtlichen Vergleichtabellen mit den wichtigsten Daten dargestellt, wo nichts verrutscht in Höhen oder Breiten, so dass die Vergleichswerte auch gut mit den Augen abgescannt werden können.

Insgesamt ist die Seite meiner groben Einschätzung nach technisch gut umgesetzt.

Das Design wird sicher keinen künstlerischen Wettbewerb gewinnen, aber mir persönlich gefällt es gut. Kein Geblinke, keine bei jeder Mausbewegungen herumwabernden Felder, klar und übersichtlich.

Und besonders gut hat mir das Video "Schnitzen mit der Kettensäge" unter "Schnitzen lernen" gefallen. :D Sehr geil.

Weitere Favoriten

Da ich größere Schwierigkeiten habe, nur die ersten drei zu erwähnen und mir bei meiner Auswahl auch gar nicht sooo sicher bin, folgen hier noch weitere Seiten, welche mir gut gefallen, inkl. kurzer Begründung, warum:

  • solarduschen-test.de (externer Link) und doerrautomat-vergleich.de (externer Link)
    Mich stören die Hintergrundbilder etwas, weil zu grell und zu ablenkend. Aber sonst finde ich beide Seiten sehr konsistent, grundsolide und angenehm von Umfang und Art der Informationen her.

  • gravieren-mag.de (externer Link)
    DIY-Seite zum Thema Gravieren. Eigene Fotos von gravierten Gegenständen und merkliches eigenes Interesse. Eigene Vorlagen, Anleitungen und als Affiliate-Links Gravurbedarf. Sehr nett.

  • handyhuelle-selbst-gestalten.de (externer Link)
    Weitere DIY-Seite mit eigenen Vorlagen und Anleitungen. Außerdem mit Videos. Auch sehr nett.

  • haengematten-abc.de (externer Link)
    Sehr gut aufgemachte Seite, die konsistent und durchdacht wirkt. Großes Engagement, eigene Tests inkl. Testvideos, Infografiken, sehr informative Texte. Top bezüglich Aufwand und Qualität der Informationen.

  • jandia-fuerteventura.de (externer Link)
    Sehr solide und bereits mit sehr vielen Inhalten bestückt, die auf den Punkt informativ und nützlich sind. Die Werbung ist geschickt eingebaut, so dass sie sich nahtlos in die Informationen einfügt und mit Hilfe von Interaktiven Tools zum Filtern von Angeboten etc. sogar selbst noch Mehrwert liefert. Eigene Erfahrungen und Fotos.

  • das-richtige-planschbecken.de (externer Link)
    Die Seite ist ohne Wordpress oder anderes System im Hintergrund in Handarbeit erstellt. Und sie ist einfach niedlich (bunt und schlicht und plain) und wie ich finde genau richtig für das Thema. Es sind viele Informationen und Texte vorhanden, die Darstellung der Produkte in den Unterbereichen passend zum Thema finde ich auch schön übersichtlich und hilfreich.

  • sandkasten-abc.de (externer Link)
    Dieser Seite merkt man den Anspruch des Autors an die Qualität und Aufbereitung seiner Inhalte an. In erster Linie soll sie ein Ratgeber sein und das gelingt auch. Optisch sind die informativen, umfangreichen Texte liebevoll mit eigenen kleinen auflockernden Grafiken gestaltet und auch selbst erstellte Infografiken und Anleitungen sind vorhanden.

Die Liste ist sicher nicht vollständig. Es gibt noch einige weitere gute Seiten und solche mit Potenzial. :-)

Fazit

Ich habe zwar die bisherigen Nischenseiten-Challenges grob verfolgt, aber genauer erst dieses Mal. Auch bin ich erst das erste Mal dabei.

Von daher kann ich keine Vergleiche zu bisherigen Nischenseiten-Challenges ziehen in Bezug darauf, ob es dieses Mal weniger gute Seiten gab, die Teilnehmer weniger engagiert waren. Zu lesen ist das so in einigen anderen Artikeln.

Ich persönlich fand die Challenge interessant und ich finde, es sind einige gute Seiten dabei entstanden.